Rezension # 77: Die Magie der Namen

Nicole Gozdek 
Ungekürzte Lesung mit Jacob Weigert 

Am 01.03.2016 bei Hörbuch Hamburg erschienen
ISBN: 978-3-86952-309-5
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
2 mp3-CDs, 520 Minuten Laufzeit 



[www.hoerbuch-hamburg.de]




Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit. 
[www.hoerbuch-hamburg.de]



Würden Sie sich jetzt auch für ein anderes Hörbuch von Nicole Gozdek interessieren? 
Warum oder warum nicht?
Im allgemeinen würde ich mich über einen zweiten Roman von Nicole Gozdek freuen. „Die Magie der Namen“ ist für mich ein sehr gelungener, einfacher und keinesfalls übertriebener Roman. Dem man auch hervorragend lauschen kann. Ob nun als Buch oder als Hörbuch-Ausgabe, ich wünsche mir weitere Romane die an diesem Level anknüpfen.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durch gehört?
Ich fand die Hörbuch-Ausgabe sehr spannend und hätte das Hörbuch sehr gerne in einem Rutsch gehört. Ich konnte es auch sehr schlecht pausieren da es sehr mitreißend war.

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?
Die Charaktere waren alle sehe spannend gezeichnet. Man erfährt was aus deren Vergangenheit und auch in der Gegenwart machen sie sich gut. Ich mag Tirasan ganz gern auch wenn er stellenweise etwas sehr kindisch wirkt aber der Charakter ist ja auch erst 16 Jahre jung. Auch mag ich Rustan sehr gerne, er wiederum wirkt für sein Alter schon sehr reif was aber evtl. auch daran liegt das sein Name bekannt ist und die Vergangenheit somit auch.

Wie beurteilen Sie die Sprecherleistung?
Vorher habe ich bereits „Die Bestimmung – Fours Geschichte“ von Veronic Roth, gesprochen von Jacob Weigert und bin auch hier von Jacob Weigert überzeugt. Jacob Weigert spricht das Buch sehr gut und gefühlvoll, allerdings nicht übermäßig überzogen. An einigen Stellen dachte ich es sei etwas zu viel aber alles in allem ist es sehr stimmig gesprochen. Die Emotionen werden gut transportiert und erreichen mich sehr gut. So gut, das ich häufig mitfiebern konnte.

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe für besser als das Buch?
In diesem Fall ist es sehr schwer zu sagen, ich kenne nur die Hörbuch-Ausgabe. In der Regel halte ich es bei ungekürzten Fassungen nicht nötig die Buch-Ausgabe auch zu lesen in diesem Fall bin ich etwas unentschlossen. Die Hörbuch-Ausgabe hat mich überzeugt dennoch überlege ich zusätzlich die schriftliche Ausführung anzuschaffen.



Mir gefiel die Hörbuch-Ausgabe von „Die Magie der Namen“ sehr gut. Besonders schön fand ich die Zitate nach den Kapitelüberschriften. Für Freunde der Fantasy definitiv zu empfehlen.


5 von 5 Schnecken
Spannend und Magisch


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Hörbuch Hamburg.

Rezension # 76: Die Sehnsucht des Vorlesers

Jean-Paul Didierlaurent 
Ungekürzte Lesung mit Torben Kessler, Gergana Muskalla 

Am 25.09.2015 bei Hörbuch Hamburg erschienen
ISBN: 978-3-95713-015-0
Sprache: Deutsch
3 CDs, 239 Minuten Laufzeit 



[www.hoerbuch-hamburg.de]




Guylain liebt Bücher und hasst seinen Job in einer Papierverwertungsfabrik. Darum liest er jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit im Pariser Vorortzug um 6 Uhr 27 ein paar Seiten laut vor, die er tags zuvor der Schreddermaschine entrissen hat: sein Akt der Rebellion gegen die Vernichtung von Literatur. Eines Tages findet er im Zug einen USB-Stick, auf dem das Tagebuch einer jungen Frau gespeichert ist. Davon tief bewegt, liest er nun ihre Geschichten vor – und der Zauber springt auch auf die Mitreisenden über. Viel mehr noch: Die Geschichten verändern Guylains Leben. Er muss diese Frau finden … 
[www.hoerbuch-hamburg.de]



Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durch gehört?
Bei fast 4 Stunden Länge habe ich nur wenige Pausen gemacht. Durch den Witz der immer wieder durchkommt ist es auch ohne weiteres möglich ohne Pausen zu hören.

Welchen drei Worte würden für Sie das Hörbuch treffend charakterisieren?
Witzig, charmant, liebenswürdig

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?
Das ist sehr schwer zu sagen. Ich fand alle Charatere sehr gut gezeichnet und auch sehr gut dargestellt. Am besten gefallen mir aber Guylain und Yvon und Julie. Einfach weil mir Guylain als Hauptcharakter einfach sympathisch ist. Yvon mag ich sehr wegen seinem Witz und seinen Versen. Julie gefällt mir sehr weil sie einfach menschlich ist und so normal und Ihre Geschichten finde ich sehr interessant.

Wie beurteilen Sie die Sprecherleistung?
Mir gefiel die Stimme des Erzählers und seine Darstellung sehr gut. Der Witz wurde gut dargestellt und die einzelnen Charaktere wurden sehr angenehm wiedergegeben ohne das sie übertrieben wirken.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?
Anfangs fand ich die Geschichte etwas langwierig und etwas sehr schnell am Ende aber immer wieder war die Geschichte gespickt mit Witz und der Humor konnte mir mehrfach ein grinsen, lachen und sehr häufig ein schmunzeln entlocken.

Welcher Moment aus diesem Hörbuch ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben?
Das ist auch zufällig meine Lieblingsszene. Es ist die Szene an der geschlossenen Schranke in der Mittagspause, ich will nicht zu viel verraten denn die Szene muss man selber gehört haben. Besonders das „Abschießen der zweiten Salve“ hat mir sehr gefallen.

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe für besser als das Buch?
In diesem Fall, durch die sehr gute Sprecherleistung, würde ich die Hörbuch-Ausgabe als sehr gute Alternative zum Buch halten.



Relativ kurzes Hörbuch das ich Anfangs etwas schleppend empfand und etwas schnell am Ende. Eine tolle Geschichte mit Humor, Charme und interessanten Charakteren. Ich finde „Die Sehnsucht des Vorlesers“- die Hörbuch-Ausgabe sehr hörenswert.


5 von 5 Schnecken
Witzig, charmant, liebenswürdig


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Hörbuch Hamburg.

Rezension # 75: Love & Lies - Alles ist verziehen

Molly McAdams

Am 08.03.2016 bei Heyne< erschienen
ISBN: 978-3-641-17372-2
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBuch


[www.randomhouse.de]



Die unwiderstehliche, prickelnd-heiße Fortsetzung von »Forgiving Lies« der »New York Times«- Bestsellerautorin Molly McAdams.
Eigentlich sollte Rachel die Hochzeit mit Kash planen, der Liebe ihres Lebens. Nach ihrem verrückten ersten gemeinsamen Jahr ist sie bereit, ein geordnetes und völlig normales Leben zu führen. Nun ja, eben so normal, wie es geht. Doch die beiden wurden mit etwas konfrontiert, das sie auseinanderzureißen droht.
[www.randomhouse.de]



Erster Satz:
„Nervös warf ich mir das lange Haar über die Schultern und strich mir mehrmals über mein Shirt, während ich tief ein- und ausatmete“

„Love & Lies – Alles ist verziehen“ ist sehr leicht geschrieben und lässt sich auch so lesen. Die Kapitel wechseln sich ab so dass mal aus Rachels Sicht mal aus Kashs Sicht und auch ein paar Kapitel aus der Sicht des Entführers geschrieben wurden. Ich mag das abwechselnde sehr da man so einen viel besseren Einblick in die Charaktere und in die Geschichte bekommt 

Ich habe vorher bereits „Love & Lies – Alles ist Erlaubt“ von Molly McAdams gelesen da „Love & Lies – Alles ist verziehen“ der zweite Teil der Serie ist. Molly McAdams ist ihrem Schreibstil treu geblieben und schafft es auch mit dem zweiten Band mich zu fesseln.

Besonders haben mir die Sichtweisen gefallen und die Emotionen die gut dargestellt wurden und die mich auch gut erreichen konnten. Das Buch als ganzes hat mich sehr gefesselt und sehr gut mitgenommen. Sodass ich es kaum weglegen konnte. „Love & Lies – Alles ist verziehen“ ist sehr bewegend geschrieben das ich mehrfach Tränen in den Augen hatte und auch mitfiebern konnte



Eine wunderbar emotionale Fortsetzung die absolut lesenswert ist. Vorher sollte man unbedingt den ersten Band „Love & Lies – Alles ist Erlaubt“ gelesen haben.


5 von 5 Schnecken
Emotional, sehr Fesselnd


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.


Rezension # 74: Draußen (über)leben

Bear Grylls

Am 01.02.2016 bei Piper erschienen
ISBN: 978-3-492-30812-0 
Genre: Abenteuer/- Reiseberichte
Sprache: Deutsch
Gelesen als Taschenbuch


[www.piper.de]



Das Survival-Handbuch von Bear Grylls, dem bekanntesten Survival-Experten der Welt: Wie mache ich Feuer? Wie orientiere ich mich? Was kann ich draußen essen? Wie baue ich ein Zelt? Wie finde ich durch meditative und konditionelle Übungen die Kraft, mich extremen Herausforderungen zu stellen? Und wie die Ausdauer, diese immer wieder aufs Neue zu meistern? All das und noch viel mehr steht in diesem ultimativen, reich bebilderten Guide zum Überleben in der Wildnis. Vom Leitfaden für einen guten Rucksack bis zur Wahl des richtigen Lagerplatzes, von Fährtenlesen über Teamgeist bis zu Erster Hilfe ist dieses Buch unverzichtbar für alle großen und kleinen Jungs. 
[www.piper.de]



„Draußen (über)leben“ ist einfach und gut verständlich geschrieben und mit den Infokästen, Bildern und Zeichnungen sehr gut und anschaulich dargestellt. Das Buch ist sehr gut gegliedert. 
Es verschafft einem einen guten Überblick und geht in die Tiefe. Es ist aber auch Alltagstauglich, zum Beispiel für die kleine Wanderung oder den Campingausflug.

Am besten hat mir die „Begründung der Notwendigkeit“ gefallen. Bear Grylls zeigt zum Beispiel die Vor- und Nachteile der Ausrüstung auf und warum er etwas auf diese Art tut. Er geht auch auf die Geschlechtsspezifischen Unterscheide bei der Ausrüstung und bei der Ernährung ein.

Für Fans von Bear Grylls, Freunde von Camping und für angehende Pfadfinder ein sehr gutes Nachschlagewerk.

Ich würde wieder zu einem Buch von Bear Grylls greifen, dann würde ich es mir aber noch tiefgründiger wünschen. Ein Buch für Profis, dieses Buch ist doch eher ein Grundlagenbuch für Anfänger und Fortgeschrittene.



Ein sehr gelungenes Nachschlagewerk das auch alltagstauglich ist. 

5 von 5 Schnecken
Informativ, Anschaulich, Alltagstauglich


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Piper.

Rezension # 73: Frostkuss

Jennifer Estep 

Am 11.05.2015 bei Piper erschienen
ISBN: 978-3-492-28031-0
Genre: All Age Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als Taschenbuch


[www.piper.de]



Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges. 
[www.piper.de]



Erster Satz:
„Ich kenne dein Geheimnis.“

Ich habe vorher schon „Black Blade - Das Eisige Feuer der Magie“ von Jennifer Estep gelesen und kann sagen das sie sich vom Schreibstil her treu geblieben ist. „Frostkuss“ ist locker und leicht geschrieben und ebenso locker und leicht lässt er sich auch lesen. Die beschriebenen Emotionen sind spürbar und konnten mich auch erreichen. Im allgemeinen hat mich Jennifer Estep wunderbar in die Welt von Gwen Frost und in die Mythos Academy mitgenommen. Einzig die ständigen Wiederholungen haben mich etwas genervt, mir nichts von dem Lesespass genommen, obwohl ich mir anstelle der Wiederholungen etwas mehr Fortschritt in der Geschichte gewünscht hätte.
Die Szenen sind sehr gut beschrieben und ich konnte das Geheimnis das in der Luft lag sehr gut spüren.

Die Charaktere finde ich sehr passend und interessant gestaltet. Die Aktionen und Reaktionen sind gut verständlich und erscheinen mir passend zu den Charakteren, wobei mir Gwen fast etwas zu naiv ist was die Mythos Academy angeht. Sieht man Gwen zusammen mit Großmutter Frost wirkt sie erwachsender und auch in manch einer Handlung kommt sie erwachsener rüber. Einen Lieblingscharakter zu benennen fällt mir hier sehr schwer. Ich bin von Großmutter Frost sehr angetan, was sehr an ihrer Großmütterlichen Art liegt. Auch den Spartaner Logan Quinn finde ich sehr ansprechend. Auch wenn er zum Ende sehr abweisend und komisch ist, ist er doch in den wichtigen Momenten da.

Das Cover mit dem schwarzem Hintergrund und der Blume mit dem Leuchteffekt finde absolut klasse. Ich finde es hat etwas edles aber es hat auch was mythisches an sich. In sich sehr stimmig und einfach schön.

Es handelt sich um den Band 1 einer Reihe. Es ist ein gelungener Einstieg und sehr fesselnd mit hohem Suchtpotential.



Band 1 der „Mythos Academy“- Reihe. Es hat einen hohen Fesselfaktor und hohes Suchtpotential. Für Fantasy Freunde absolut ein Buch das gelesen werden sollte.

5 von 5 Schnecken
hoher Fesselfaktor und Suchtpotential



Mein Dank für das Leseexemplar geht an Piper.



Weitere Bücher der "Mythos Academy" - Reihe:
Band 1: Frostkuss
Bonus: First Frost
Band 2: Frostfluch
Band 3: Frostherz
Band 4: Frostglut
Special: Spartan Frost
Band 5: Frostnacht
Band 6: Frostkiller

Rezension # 72: So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Elizabeth LaBan

Am 01.02.2016 bei Hanser erschienen
ISBN: 978-3-446-25082-6
Genre: Jugendbuch
Sprache: Deutsch
Gelesen als Fester Einband, 288 Seiten 



[www.hanser-literaturverlage.de]




Eine berührende und tragische Liebesgeschichte zwischen einem Außenseiter und seiner großen Liebe – ein Internatsroman mit Tiefgang
Im renommierten Irving-College ist es Tradition, seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung zu hinterlassen. Duncan findet besprochene CDs seines Vorgängers Tim, die eine traurige Liebesgeschichte offenbaren. Tim, der als Albino meist zum Opfer von Anfeindungen und Mobbing wird, verliebt sich darin in die begehrenswerte Vanessa. Mit ihr fühlt er sich das erste Mal nicht als Außenseiter. Trotzdem fehlt ihm der Mut, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ein Mangel an Selbstbewusstsein, der zum tragischen Unglück führt. Für Duncan ist Tims Geschichte aber der Anstoß, endlich den entscheidenden Schritt in Richtung Liebe zu tun. Ein mitreißendes Debüt über das Erwachsenwerden, verbotene Liebe und Verlust.
[www.hanser-literaturverlage.de]



Satz 1:
„Als Duncan unter dem steinernen Torbogen hindurchging, der zu den Zimmern der ältesten Schüler führte, beschäftigten ihn zwei Dinge: welcher »Schatz« wohl für ihn hinterlegt worden war und sein Aufsatz zum Thema Tragödie.“

Die Leseprobe ist sehr angenehm und locker geschrieben. Sie liest sich sehr flüssig und lässt einen emotionales Roman vermuten. Ich fühlte mich gleich in der Geschichte.
Tim gewährt uns durch Duncan einen Einblick in seine Geschichte die Tim auf CD gesprochen hat. Ich finde es sehr angenehm das hier Jungs die Hauptcharaktere sind und das es keine Schönlinge sind sondern eher Sonderlinge, einfach Typen. Sie sind beide sehr speziell und ich bin sehr neugierig auf die Geschichte der beiden. Wie und was zwischen den beiden geschehen ist und auch was mit dem Mädchen wird. Das Cover finde ich sehr interessant.

Über die Leseprobe hinaus kann ich sagen das „So wüst und schön sah ich noch keinen Tag“ locker und leicht geschrieben wurde. Es liest sich in der Tat flüssig aber mich hat es etwas ermüdet, trotz der Geschichte die ich spannend fand und die mich gereizt hat. Der Roman ist gut verständlich und mit den Wechseln zwischen Tim und Duncan hatte ich keinerlei Probleme. Die Emotionen am Ende konnten mich auch gut erreichen.

Ich mochte die Charaktere. Tim und Duncan sind gut ausgearbeitet, ihre Handlungen und Reaktionen erscheinen mir logisch. Besonders ansprechend fand ich das es hier um richtige Sonderlinge geht mit all Ihren Gefühlen und auch dem Misstrauen.

Die Geschichte fand ich auch hoch interessant, nur konnte der Roman mich nicht ganz so erreichen wie ich es mir gewünscht hätte. Dennoch haben mich die Emotionen, besonders am Ende, erreichen können.

Besonders gefallen haben mir auch die kleinen „Unter-Überschriften“ der Kapitel. Die Kapitel sind mit dem jeweiligen Namen überschrieben dazu noch ein paar kleine Worte. Die erste und auch sehr passende Überschrift zitiere ich Euch hier: „Tritt ein, um Freundschaft zu schenken und zu finden“.



Locker und leicht geschrieben aber leider konnte es mich nicht ganz so gut erreichen. Für Jugendbuch-Fans die gerne einen besondere Jungen in der Hauptrolle sehen, hier ein Albino, ein interessantes Buch ums Erwachsen werden. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen. Gelungenes Debüt


4 von 5 Schnecken
Gelungenes Debüt


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Hanser Literaturverlage.

Rezension # 71: Fours Geschichte

Veronica Roth
Gelesen von Jacob Weigert

Am 25.01.2016 bei der Hörverlag erschienen
ISBN: 978-3-8445-2065-1
Genre: Jugendbuch, Fantasy/Science Fiction
Sprache: Deutsch
Ungekürzte Lesung, Laufzeit: 7h 5 



[www.randomhouse.de]




Was wirklich geschah?
Four – das ist der geheimnisvolle Ferox-Anführer von Veronica Roth' Bestseller-Trilogie "Die Bestimmung". Seine Geschichte unterscheidet sich von Tris' – und ist mindestens genauso interessant. In "Fours Geschichte" erfahren die Hörer endlich mehr über ihren Lieblingshelden: Wie kam er zu den Ferox? Wie wurde er ein Ausbilder? Und wie lernte er Tris kennen? In fünf Episoden erzählt er von seinem Leben.
[www.randomhouse.de]



Zwischen „Die Bestimmung“ und „Fours Geschichte“ lag bei mir ein Zeitlicher Abstand von etwa einem Jahr. In diesem Fall ist der Zeitliche Abstand auch von Vorteil da ich sonst zu sehr an Tris' Geschichte dran gewesen wäre.

Mir gefielen die Hörbuchstunden sehr gut. Jacob Weigert hat das Hörbuch sehr gut gesprochen. Ohne Übertreibungen und mit viel Engagement. Die Stimme von Jacob Weigert ist sehr angenehm. Ich konnte hier sehr gut lauschen. Am liebsten hätte ich das Hörbuch in einem Rutsch durch gehört was vor allem der angenehmen Stimme zu verdanken ist.
Der Hauptcharakter, Tobias Eaten wurde überzeugend und stimmig dargestellt.


Inhaltlich war es spannend und wie man es von den anderen „Die Bestimmung“- Teilen gewohnt ist. Veronica Roth ist sich hier treu geblieben allerdings empfand ich die Reihenfolge etwas komisch. Erst wird Four zum Verräter und erst danach trifft er auf Tris, die aber in dem „Verräter“ - Abschnitt schon auftaucht. Meiner Meinung nach ist das nicht ganz glücklich gelöst. Nichts desto trotz gefiel mir der Einblick in Fours Bestimmung sehr gut.



Eine sehr gute Sprecherleistung, die Geschichte ist gut allerdings empfand ich die Reihenfolge der Kapitel als etwas unglücklich. Zwischen „Die Bestimmung“ und Fours Geschichte sollte man etwas Zeit einplanen und sie nicht gerade direkt nacheinander hören oder auch lesen. Etwas Abstand macht die Geschichte besser. Für Fans von „Die Bestimmung“ eine Ergänzung auf die nicht verzichtet werden sollte.

 4 von 5 Schnecken
fesselnd und sehr gut gesprochen



Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH


Weitere Bücher der Autorin:

Rezension # 70: After Passion

Anna Todd
Gelesen von Nicole Engeln 

Am 09.02.2015 bei RandomHouse Audio erschienen
ISBN: 978-3-8371-3080-5
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Hörbuch MP3-CD (3 mp3-CDs, Laufzeit: 19h 54) 



[www.randomhouse.de]




Life will never be the same...
Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein good girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein bad guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.
[www.randomhouse.de]



Als erstes muss ich unbedingt loswerden das ich mir einen Einleitenden Satz gewünscht hätte. Genauso einen Abschließenden Satz am Ende. So wirkt es etwas unvollständig.

„After Passion“ habe ich bereits im Letzten Jahr gelesen. Hier habe ich stellenweise parallel zum gesprochenen das Buch noch einmal gelesen und habe gesehen das ab und an ein Wort etwas variiert. Aber dadurch wird am Endergebnis nichts verändert.

Von der Sprecherin hatte ich vorher noch kein Hörbuch gehört und kann daher keinen Vergleich anstellen. Allerdings finde ich die Stimme von Nicole Engeln recht gewöhnungsbedürftig aber auch interessant. Ab und an fand ich die Stimme etwas grell und unangenehm. Ich empfand es dadurch auch stellenweise sehr anstrengend zu lauschen. Dies hat nichts mit dem Buchinhalt zu tun denn den kannte ich ja vorher schon.

Mir gefiel die Geschichte von Tessa und Hardin schon beim lesen sehr gut, daran hat sich durch die Hörbuch-Ausgabe nichts verändert. In diesem Fall empfand ich das Buch als angenehmer als das Hörbuch. Wobei ich mich gegen Ende der fast 20 Stunden schon fast an die Stimme gewöhnt habe.

Nicole Engeln gibt sich große Mühe dem Buch, mit ihrer Stimme, Leben einzuhauchen. Was ihr auch recht gut gelingt. Allerdings kann sie mich mit ihrer Darstellung nicht ganz zufrieden stellen.



Mir gefiel das Buch aber die Hörbuch-Ausgabe mit der Stimme von Nicole Engeln konnte mich nicht ganz zufriedenstellen.


4 von 5 Sternen
Klasse Roman, Sprecherin nicht ganz überzeugend


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.


Weitere erschienene Titel der Autorin:
Band 1: After passion
Band 2: After truth
Band 3: After love
Band 4: After forever
Band 5: Before us

Rezension # 69: Die 100 - Tag 21

Kass Morgan

Am 19.10.2015 bei heyne>fliegt erschienen
ISBN: 978-3-641-18486-5
Genre: Jugendbuch, Dystopie, Science Fiction
Sprache: Deutsch
Gelesen als ePub



[www.randomhouse.de]




Seit Jahrhunderten hat kein Mensch mehr einen Fuß auf die Erde gesetzt – bis jetzt

100 jugendliche Straftäter wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde nach einer Nuklearkatastrophe erneut zu besiedeln. Eine völlig entvölkerte Erde – das dachten sie. Falsch gedacht.

Komplett überraschend wird das Camp der Jugendlichen von Erdgeborenen überfallen - ein Kampf auf Leben und Tod beginnt. Wells versucht, die Überlebenden in Sicherheit zu bringen, muss aber gegen Anfeindungen aus der eigenen Gruppe kämpfen. Bellamy ist währenddessen auf der verzweifelten Suche nach seiner Schwester Octavia, die spurlos verschwunden ist. Die mutige Clarke, die in ihren Gefühlen zwischen ihm und Wells schwankt, hilft ihm dabei - und stößt auf ein grässliches Geheimnis. Gleichzeitig droht auf den Raumschiffen der Sauerstoff auszugehen. Das Überleben der Menschen hängt am seidenen Faden.
[www.randomhouse.de]



Erster Satz:
„Keiner wollte direkt am Grab stehen.“

„Die 100 - Tag 21“ schließt dort an wo „Die 100“ aufgehört haben. Der Schreibstil ist ebenso locker und leicht zu lesen wie der Band 1. Band 2 konnte mich auch emotional sehr gut erreichen, mittragen und fesseln. Im Gegensatz zum Band 1 sind mir hier keine groben Fehler aufgefallen.

Die Geschichte ist sehr spannend, und auch hier gelang es hier recht gut die Vergangenheit, Gegenwart und die beiden Hauptorte zusammen zu bringen.

Clarke, Wells, Bellamy, und Glass sind auch hier die Hauptcharaktere. Wir bekommen einen weiteren Einblick in ihre Vergangenheiten und auch Beziehungen bzw. Verbindungen werden deutlich. Die Charaktere sind in meinen Augen sehr stimmig und unterschiedlich aber auch sehr authentisch.

-SPOILER-
Eine Lieblings-Figur lässt sich schlecht benennen aber mich hat die Erdgeborene Sasha recht beeindruckt. Auch wenn sie nicht ganz durchschaubar ist finde ich am ende Ihre Reaktionen noch bemerkenswerter. Sie war die Gefangene und hat dennoch mit Rat und Tat bei Seite gestanden. Ich bin mir noch nicht gänzlich sicher ob da nicht doch noch etwas im Busch ist. Aber hier werde ich wohl erst nach Band 3 Gewissheit haben.
-SPOILER ENDE-

Auch hier gefällt mir das Cover sehr gut. Durch den Absturz des Transporters sind die 100 ja auch irgendwie aus dem Himmel gefallen und somit ist es auch passend. Ich hätte wahrscheinlich eher ein anderes Motiv gewählt. Eher ein Bild von dem Lager denn da spielt sich ja einiges ab.

Da es sich um den zweiten Band der Reihe handelt sollte der erste Band vorher gelesen werden.



Mir gefiel der zweite Band sehr gut. Er lies sich sehr locker und leicht lesen und konnte mich gut fesseln. Absolut lesenswert.

5 von 5 Schecken
Sehr spannend und fesselnd


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.


Weitere Titel des Autors:
Band 1: Die 100 - Erschienen am 27.07.2015 - Rezension
Band 2: Die 100 - Tag 21 - Erschienen am 19.10.2015
Band 3: Die 100 - Heimkehr - Erscheint am 09.05.2016

Rezension # 68: Honigtot

Hanni Münzer
Ungekürzte Lesung mit Anne Moll

Am 13.04.2015 bei Osterwold audio erschienen
ISBN: 978-3-86952-266-1
Genre: Belletristik, Historischer Roman
Sprache: Deutsch
Hörbuch 2 mp3-CDs Laufzeit 807 Minuten



[www.hoerbuch-hamburg.de]




Ein Epos über Liebe und Obsession, Schuld und Sühne, Verrat und Rache - und ein Familiengeheimnis!

Als sich die junge Felicity auf die Suche nach ihrer Mutter macht, stößt sie dabei auf ein quälendes Geheimnis in ihrer Familiengeschichte. Nachforschungen führen sie zurück in das dunkelste Kapitel unserer Vergangenheit und zum dramatischen Schicksal ihrer Urgroßmutter Elisabeth und deren Tochter Deborah. Ein Netz aus Liebe, Schuld und Sühne zerstörte das Leben beider Frauen und warf über Generationen einen Schatten auf Felicitys eigenes Leben.
[www.hoerbuch-hamburg.de]



Würden Sie sich jetzt auch für ein anderes Hörbuch von Hanni Münzer interessieren? Warum oder warum nicht?
Ja, ich würde auch andere Bücher von Hanni Münzer lesen oder hören. Mich hat das Facettenreiche sehr überzeugt und auch die Emotionalität der Geschichte.

Haben Sie vorher schon ein Hörbuch mit dem Sprecher gehört? Wie würden Sie beide vergleichen?
Bislang hatte ich noch kein Hörbuch von Anne Moll gehört kenne ihre Stimme aber aus einer TV-Serie und mich konnte Anne Moll hier sehr überzeugen.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durch gehört?
Am liebsten hätte ich das Hörbuch in einem Rutsch durch gehört leider musste ich die eine und andere Pause einlegen. Weil es für mich sehr bewegend war.

Mit welchen Worten würden für Sie das Hörbuch treffend charakterisieren?
Spannend, Emotional, Erstklassig gesprochen

Welche Figur hat Ihnen am besten gefallen? Warum?
Mir hat Marlene besonders gut gefallen gerade wegen Ihrer Lebenslust und Ihrem Durchblick. Sie redet nicht drum herum aber gibt auch sehr acht was und wie sie etwas sagt.

Was hat Ihnen an diesem Hörbuch besonders gefallen?
Die Geschichte bietet einem eine ganze Menge. Liebe, Verrat, Rache. Eine Geschichte über mehrere Generationen. Die Vergangenheit und wie sich das auf die Gegenwart der Familie auswirkt. Neben der Geschichte gefiel mir natürlich die Sprecherin und die Art und Weise wie sie es darstellt sehr gut.

Wie beurteilen Sie die Sprecherleistung?
Anne Moll brachte die verschieden Charaktere sehr gut rüber. Und sie war in der Lage die Emotionen sehr gut zu transportieren ohne das es überzeichnet war.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?
Für mich war es sehr bewegend was sicherlich auch an der Sprecherin lag da sie es sehr emotional rüber brachte Ein Moment, der mich sehr berührt hat war am Ende und ohne zu viel verraten zu wollen, es war der Moment als der Professor das Gedicht vorlas.

Halten Sie die Hörbuch-Ausgabe für besser als das Buch?
Bei einer so guten Sprecherleistung wie bei Honigtot denke ich das Buch enorm an Gefühl und Charakter gewonnen hat.



Eine sehr gelungene Hörbuch-Ausgabe zu einer hervorragenden Romanvorlage. Wer gerne historische Romane liest, die facettenreich und emotional sind, kommt an dem Roman kaum vorbei. Diese Ungekürzte Hörbuch-Ausgabe kann ich jedem Hörbuchfan unbedingt empfehlen. Die Sprecherleistung empfinde ich als sehr gut. 

5 von 5 Schnecken

Mein Dank für das Exemplar geht an Hörbuch Hamburg.