Neuerscheinungen April 2017

Im April gibt es natürlich, wie immer, mehr als die hier angezeigten Bücher
Ich interessiere mich für die folgenden, mal sehen wer diesen Monat bei mir einziehen darf.
Ansonsten werde ich mich, sehr wahrscheinlich, wieder zu einigen Spontanitäten hinreißen lassen.

***


[www.piper.de]

Linea Harris
Bitter & Sweet 3
Verlorene Welt
All Age Fantasy
€ 12,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-492-70423-6
384 Seiten, Klappenbroschur
Erscheint: 03.04.2017

Nur ihre Magie kann die Welt retten.
Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...
[www.piper.de]

***


[www.droemer-knaur.de]

Ally Taylor
New York Diaries - Phoebe
Romantik & Leidenschaft
€ 9,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-426-51941-7
Klappenbroschur, Knaur TB, 304 S.
Erscheint: 03.04.2017

Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Ally Taylor aus der Reihe "New York Diaries": zwei Fremde in einem Flugzeug, zwei vertauschte Koffer und das große Glück.
In New York werden Träume wahr. Und ins Knights Building zieht, wer große Träume hat. Aber Phoebes berufliche Wünsche haben sich längst erfüllt, und an Beziehungen glaubt sie nicht. Doch dann nimmt sie auf dem Rückflug von einer Dienstreise versehentlich den falschen Koffer vom Rollband – und der ihr unbekannte Schriftsteller David marschiert mit ihrem nach Hause. Anhand der Anhaltspunkte, die sie in den Koffern finden, fangen die beiden an, einander zu suchen, nicht ahnend, dass sie am Ende dieser Suche viel mehr gefunden haben werden, als nur den Besitzer des vertauschten Gepäckstücks.
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"!
[www.droemer-knaur.de]

***


[www.piper.de]

Erin Watt
Paper Prince 
Belletristik
€ 12,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-492-06072-1
368 Seiten, Klappenbroschur
Erscheint: 03.04.2017

Seit Ella Harper in die Villa der Royals gezogen ist, steht das Leben dort auf dem Kopf. Durch ihre aufrichtige, liebenswerte Art hat sie so manches Herz erobert – vor allem das von Reed. Zum ersten Mal seit dem Tod seiner Mutter kann der attraktivste der Royal-Söhne echte Gefühle zulassen. Doch wie groß seine Liebe ist, merkt er erst, als es zu spät ist: Nach einem Streit verschwindet Ella spurlos. Und er trägt die Schuld daran. Seine Brüder hassen ihn dafür, doch er hasst sich selbst am meisten. Wird er Ella finden? Und wenn ja, wird er ihr Herz zurückerobern können?
[www.piper.de]

***


[www.randomhouse.de]

Jamie Shaw
Rock my Body Roman
The Last Ones to Know (2)
Erotik, Romance
€ 12,99 € [D] inkl. MwSt. *
(* empf. VK-Preis)
ISBN: 978-3-7341-0355-1
Paperback, Klappenbroschur
Erscheint:17.04.2017

Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen ...
[www.randomhouse.de]

***


Rezension #200: Die Prophezeiung der Hawkweed

Irena Brignull

Bei Fischer Sauerländer erschienen
ISBN: 978-3-7373-5424-0
Genre: Jugendbuch
Sprache: Deutsch
Gelesen als Hardcover
Empf. VK-Preis: € 17,99 [D] inkl. MwSt


[www.fischerverlage.de]



Zwei Mädchen. Zwei Welten. Eine Prophezeiung
Ember und Poppy kommen in derselben finsteren Gewitternacht in weit voneinander entfernten Teilen des Landes zur Welt. Durch einen mächtigen Fluch werden sie noch in der Sekunde ihrer Geburt vertauscht. So wächst das Mädchen Ember in einem Clan von Hexen auf. Und Poppy, die Hexe, in einer Kleinstadt in England.
Doch Poppy fliegt von jeder Schule, weil ihr dauernd seltsame Dinge passieren: Wenn sie wütend wird, zerspringen in ihrer Nähe Fensterscheiben oder Dinge fliegen durch den Raum. Ihre Mitschüler halten sie für einen Freak, und Poppys einzige Freunde sind die Katzen. Nur draußen vor der Stadt fühlt sie sich wirklich frei.
Ember hingegen hat keine Ahnung, wie man die Kräfte der Natur heraufbeschwört oder einen Zauber ausspricht, und für das Leben im Wald bei den Frauen des Hexen-Clans ist sie zu zart und verletzlich.

Immer und überall spüren die beiden, dass sie anders sind und nicht dazugehören. Doch von der uralten Prophezeiung, die ihr Schicksal bestimmt, ahnen sie nichts. Erst als sie sich eines Tages gegenüberstehen, wissen sie, dass es einen Ort geben muss, an dem sie glücklich sind. Und dass es höchste Zeit ist, für dieses Glück zu kämpfen. Denn in irgendeiner Stadt im Süden ist Embers leibliche Mum gerade dabei, den Verstand zu verlieren. Und in den Wäldern im Norden formieren sich die Hexenclans für die letzte Schlacht um den Thron.

[www.fischerverlage.de]



Erster Satz:
Die Schuluniform – aus dem Secondhandladen und zu eng – fühlte sich wie eine Zwangsjacke an.“

„Die Prophezeiung der Hawkweed“ lässt sich locker und flüssig lesen. Die meiste Zeit erlebet der Leser den Roman mit Poppy aus Hauptperson aber es gibt auch Einblicke in andere Charaktere wie Ember, Leo und weitere.

Die Charaktere sind grundsätzlich interessant und abwechslungsreich gestaltet allerdings fehlt es mir hier an tiefe. Von Poppy erfährt man etwas mehr aber auch sie ist mir etwas zu flach dargestellt.
Poppy lässt etwas tiefer blicken aber genau wie bei Ember und Leo wurde ich nicht richtig warm mit ihr, es fehlte mir an tiefe.

Die Szenen sind an sich gut erdacht auch wenn mir hier meist die tiefe fehlt. Es wirkt manchmal sehr schnell abgehandelt und gehetzt. Die Beschreibungen sind zu oberflächlich und die Szene an sich ist zu schnell vorbei.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir eigentlich sehr gut. Die Umsetzung lässt allerdings einiges liegen und in der Geschichte wird meiner Ansicht nach zu viel Fokus auf Leo gesetzt.

Das Cover gefällt mir sehr gut gerade den Perlmuttschimmer auf dem Schutzumschlag mag ich sehr. Das Mädchen mit dem ganzen Getier passt super zu Poppy auch wenn sie doch kurze Haare in der Geschichte hatte.

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen sind hier recht unterschiedlich. Einerseits lässt sich die Geschichte sehr angenehm und flüssig lesen. Ich kam gut rein und konnte das Buch auch ohne viele Unterbrechungen durch lesen.
Andererseits nahm mir der Wirbel um Leo viel zu viel Raum ein, das war einfach zu viel. Und um die Freundschaft zwischen Poppy und Ember wird zu wenig Wirbel gemacht. Auch die Entdeckungen die Poppy macht macht sie alleine so da es nicht das miteinander ist das ich mir beim Klappentext vorgestellt habe.
Die Szenen wirkten gut aber es fehlte mir an Tiefe, sie waren einfach zu schnell abgehandelt. Die Charaktere an sich waren mir auch zu flach, ich konnte keine richtige Beziehung zu ihnen aufbauen.
Das Ende ist auch so eine Sache, ist es nun ein Ende denn irgendwie könnte da noch etwas kommen.
Das wunderbare Cover ist natürlich ein Hingucker der mich auch auf die Geschichte aufmerksam gemacht hat.



„Die Prophezeiung der Hawkweed“ liest sich locker und flüssig. Charaktere und Szenen gehen mir nicht genug in die tiefe und werden schnell abgehandelt, was sehr schade ist denn die Grundidee finde ich sehr gelungen. Auch sind die Prioritäten hier nicht ganz optimal verteilt. Leo nimmt eindeutig zu viel Raum ein. Das Cover wiederum passt super und der Schimmer auf dem Schutzumschlag ist ein Hingucker. Mir gefällt die Grundidee der Geschichte, die Umsetzung wiederum hat einige Schwächen.“Die Prophezeiung der Hawkweed“ ist aber lesenswert.


4 von 5 Schnecken
Tolle Idee die Umsetzung hat Schwächen


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Fischerverlage und an Lovelybooks.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.


Blogtour "L.A. Guards" von Amelie Duval









Herzlich willkommen und hereinspaziert 
bei der Blogtour zu den Büchern
"L.A. Guards" von
Amélie Duval.


(Quelle:www.amazon.de)


Gestern konntet ihr bei Stefanie etwas über
Amélie Duval und ihre L.A.Guards erfahren.


Heute geht es hier bei den Leseschnecken um 
Bodyguards (Frauen als Bodyguards oder Personenschützer).

Im ersten Band, Mister Perfect, geht es um eine Frau, die den Beruf eines Bodyguards ergriffen hat. 

Aber als erstes befasse ich mich mal mit dem Thema Bodyguard.



(Quelle:www.wachschutzforum.de)


Was ist eigentlich ein Bodyguard?

Der Begriff Bodyguard steht für Leibwächter oder Personenschützer. 
Und was ist Personenschutz?
Personenschutz ist die Gewährleistung der persönlichen Sicherheit einer schutzwürdigen Person (Schutzperson) vor Angriffen (Entführung, Attentat etc.) durch Dritte.

Der Schutz von Objekten wird hingegen durch den Objektschutz gewährleistet. In beiden Bereichen sind staatliche und private Sicherheitsdienste tätig. Personenschützer werden auch Leibwächter oder anglizitisch als Bodyguard bezeichnet.

Aufgrund der hohen Personalkosten kommen Personenschützer in der Regel nur für wohlhabende, bedeutende oder unmittelbar bedrohte Personen (Politiker, Wirtschaftsführer, Stars, Kronzeugen, Mafiabosse) zum Einsatz.

Das nun zu dem Thema Begriffserklärung :-)

Es gibt mittlerweile auch Frauen in dieser Berufsgruppe. Zwar wenig, aber es gibt sie. Gerade auch deswegen, weil sie nicht ganz so auffallen.

Im ersten Band der L.A. Guards Reihe "Mr. Perfect" geht es um Sheryl, die Bodyguard`in und ehemalige Soldatin ist.
Sie soll Rick beschützen, der stellvertretender Bezirksstaatsanwalt ist und knapp einen Mordanschlag entkommen ist. 
Es sprühen die Funken und da liegt das Problem.
Als Bodyguard hat man ja den Beruf, um auf die zu beschützende Person aufzupassen, wenn es sein muss, sogar mit dem eigenen Leben zu beschützen.

Und gerade wenn Gefühle mit ins Spiel kommen, dann kann nicht mehr rational gedacht werden und es können beide Personen in Lebensgefahr geraten.

Auch kommt bei der zu beschützenden Personen oft der Beschützerinstinkt durch, wenn es sich bei dem Bodyguard um eine Frau handelt. Das liegt in der Natur und lässt sich nur sehr schwer ausschalten :-)

Dazu muss ich aber sagen, dass auch eine Frau ihre Arbeit als Bodyguard gut machen kann. Dies steht außer Frage.
Aber hier in dem Buch traten beide Komplikationen auf.


Da es auch diesmal ein Gewinnspiel gibt, ist hier meine Frage an euch:

Kennt ihr eine Frau, die in der Berufssparte Personenschützer arbeitet?
Oder könntet ihr euch vorstellen, in dieser Sparte tätig zu sein?


Zu gewinnen gibt es
1 Buchpaket von Amélie Duval


Teilnahmebedingungen:

 

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.

Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.

Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 

Das Gewinnspiel endet am 4.4.2017 um 23:59 Uhr.


Morgen geht es bei Katja um Hass in der Schauspielbranche.

Ich wünsche euch noch viel Spaß mit der Blogtour zu L.A. Guards und viel Glück bei der Verlosung. 


 Hier noch mal alle Stationen der Blogtour:

Tag 1: Amélie Duval und ihre L.A.Guards - Reihe Stefanie

Tag 2: Bodyguards (Frauen als Bodyguards oder Personenschützer) Leseschnecken

Tag 3: Hass (in der Schauspielbranche) Katja

Tag 4: Personenschutz ( Risiken und Gefahren für Personenschutz, was bedeutet Personenschutz, wer wird geschützt) Nadja  

Tag 5: Wenn private und dienstliche Belange vermischt werden (Problem,wenn privates mit dienstlichem vermischt wird) Julia 

Tag 6: Soldat/Soldatin Chrissi

Tag 7: Los Angeles Sophias Bookplanet

Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs
 

 

 




 





Top oder Flop # 03


Die Leseschnecken fragen:
Top oder Flop?

Um gleich einen Anfang zu machen starten wir mit dem folgendem Cover:

1.

[Quelle: www.piper.de]


Ich persönlich mag außergewöhnliche Cover aber dieses hier sagt mir nicht in gänze zu. Die Farben sind OK und passen gut zu einander allerdings ist mir die ganze Kreation zu unruhig zu wild und irgendwie fand ich das Cover erst gar nicht ansprechend erst auf den vierten Blick habe ich mir das Buch näher angesehen. Daher finde ich dises Cover eher einen FLOP.


***

2.


[Quelle: www.luebbe.de]


Ich mag die Farben und den Glamour den das Cover ausstrahl. Die Anordnung der Frau und auch die Schriftelement, wie Titel und Autorin sind sehr harmonisch ung gelungen. Mich reizt diese Cover sehr und daher ist es für mich TOP.


***

3.


[Quelle: www.amazon.de]


Ich mag schon die Cover der Vorgänger daher dürfte es nicht überraschen das mir auch dieses Cover sehr zusagt. Ich mag die schlichte Eleganz und die Anordnung sehr und auch die gewählten Farben machen es sehr elegant und ansprechend. Einzig der Untertitel der sich im unteren Drittel befindet ist schlecht zu lesen ansonsten ist es einfach nut TOP.


***



Was passiert hier?
Ganz einfach, wir zeigen Euch ein Buchcover und würden von Euch gerne ein paar Worte dazu lesen.
Ist es Top oder ein Flop?
Schreibt Eure Meinung dazu gerne auf Euren Blog 
und verlinkt ihn in der laufenden Woche unten mit dem Frosch.

Wenn Ihr keinen Blog habt dürft Ihr Eure Meinung gerne bei den Kommentaren eintragen.

Nach Ablauf der Woche würden wir uns auch weiterhin über einen Link
freuen, den dann allerdings bei den Kommentaren eintragen.

Und nun würden wir uns sehr über ganz viele Links freuen :)


Rezension #199: Forever 21 - Zwischen uns die Zeit

Zwischen uns die Zeit
Lilly Crow

Am 01.02.2017 bei be erschienen
ISBN: 978-3-7325-4075-4
Genre: Young Adult
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 9,99 [D] inkl. MwSt


[www.luebbe.de]



Geh zum Spiegel. Erkennst du dich? Nein, natürlich nicht. Nur die Angst in den Augen ist dir vertraut. Dachtest du wirklich, du könntest seiner Strafe entkommen?
Ava ist 21 Jahre alt. Für immer. Sie hat eine schwere Schuld auf sich geladen und wurde zur Strafe mit einem dunklen Fluch belegt. Nun muss sie immer wieder durch die Zeit reisen, an immer neue Orte, in unterschiedliche Situationen. Nur ihre Aufgabe ändert sich nie: Sie muss zwei Seelenverwandten helfen, zueinanderzufinden. Dazu hat sie jedoch nie viel Zeit. Ihr Blut ist wie Säure, und wenn sie sich nicht beeilt, ihre Aufgabe zu erfüllen, leidet sie unsagbare Schmerzen. Dann lernt sie in einem der Sprünge Kyran kennen. Und auf einmal ist alles anders. Doch haben die zwei eine Zukunft, wenn Ava die Zeit und den Ort, an dem Kyran lebt, wieder verlassen muss?
[www.luebbe.de]



Erster Satz:
Autsch!“ Ava zuckte zurück, als ein stechender Schmerz durch ihren Zeigefinger fuhr.


„Forever 21“ ist locker und flüssig zu lesen. Der Roman ist in der Erzählerperspektive geschrieben, meist ist hier Ava die Hauptperson aber ich bekam auch kurze Einblicke in Kyran.

Die Charaktere sind an sich interessant gestaltet. Mir persönlich sind sie etwas zu flach und zu oberflächlich. Dennoch sind beide Hauptcharaktere sehr sympathisch.

Die Szenen sind ebenso wie die Charaktere interessant aber auch hier ist mir das ganze zu oberflächlich. Die Szenen sind an sich gut beschrieben so dass man sich durchaus schnell ein Bild machen kann aber es fehlt mir die Tiefe.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir recht gut. Zeitreiseromane sind nicht so einfach zu schreiben gerade wenn die Handlungen in der Vergangenheit sich auf die Gegenwart bzw. Zukunft auswirken. Hier ist das Problem nett umschifft worden und es spielt sich alles in der Vergangenheit, jedenfalls aus Avas Sicht aus.

Das Cover gefällt mir total gut. Ich mag die zarten Farben und die harmonische Anordnung der einzelnen Elemente wie das Paar, den Titel und den Namen der Autorin. Auch schön finde ich dass das Paar sich so gut einfügt und doch noch Raum für die eigene Phantasie lässt. Mich hat das Cover gleich angesprochen und ich musste einfach einen weiteren Blick auf das Buch werfen.

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen sind recht unterschiedlich. Zum einen mag ich die Grundidee sehr gerne, allerdings ist mir die Umsetzung zu oberflächlich und ich finde das der Leser, und hier meine ich auch die jungen Erwachsenen, etwas unterfordert wird.
„Forever 21“ war einfach und flüssig zu lesen und ich konnte mich auf Ava gut einlassen auch sie fand ich etwas zu flach aber sehr sympathisch. Aus den einzelnen Erlebnissen, sie werden hier Sprünge genannt, hätte man eindeutig mehr rausholen können. „Forever 21“ ist durchaus als Lektüre für zwischendurch geeignet. Hier wurde recht viel liegen gelassen was wirklich schade ist. Die Emotionen kamen leider nicht bei mir an.
Dennoch bin ich neugierig wie es nach diesem abrupten Ende mit Ava und Kyran weiter geht und erhoffe mir im zweiten Teil etwas mehr Tiefe.



„Forever 21“ lässt sich locker und flüssig lesen. Meiner Ansicht nach wird der Leser hier allerdings etwas unterfordert. Die Charaktere und Szenen sind gut erdacht und auch die Grundidee gefällt mir sehr gut allerdings fehlt es hier an Tiefe. Auch wenn sich das sehr negativ anhört bin ich, gerade nach diesem abrupten Ende, neugierig wie es mit Ava und Kyran weiter geht und erhoffe mir dann das die Geschichte etwas mehr Tiefe erhält. Als flotte Lektüre auch für zwischendurch geeignet.


3 von 5 Schnecken
Für zwischendurch geeignet


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Bastei Lübbe und an NetGalley.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Rezension #198: Liebe mich

All The Pretty Lies 3
M. Leighton

Am 13.03.2017 bei HEYNE< erschienen
ISBN: 978-3-641-17103-2
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 8,99 [D] inkl. MwSt


[www.randomhouse.de]



Sig Locke ist ein harter Cop. Er lebt für seinen Job, glaubt an Recht und Unrecht. Dazwischen gibt es für ihn nichts. Bis er Tommi kennenlernt. Mit ihren langen Beinen und strahlend grünen Augen erregt sie auf den ersten Blick Sigs Aufmerksamkeit. Doch was Sig nicht weiß: Sie hat ein Geheimnis, das nicht einmal ein Cop aufzudecken vermag.
[www.randomhouse.de]



Erster Satz:
Das Ende des Kreuzschlüssels rutscht von der Radmutter, und meine Finger schrammen über den heißen Asphalt.“


„Liebe mich“ liest sich locker und flüssig. Der Roman ist in der Ich-Perspektive geschrieben und der Leser erlebt ihn abwechselnd aus Tommi's und aus Sig's Sicht.

Die Charaktere sind interessant gestaltet und Tommi ist sehr geheimnisvoll. Ihr Geheimnis wird lange bewahrt aber wenn man es weiß versteht man auch warum sie mit ihrem „Freund“ Lance zusammen ist obwohl sie nicht glücklich mit der Verbindung ist. Tommi hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen, sie ist mir schnell sympathisch.
Sig der ja schon aus den beiden vorangegangenen Bänden etwas bekannt ist, zumindest Namentlich, kommt hier auch sehr sympathisch rüber obwohl er mir etwas zu überzeugt von sich selbst ist. Er ist hilfsbereit und ehrlich. Auch Sig konnte mich schnell überzeugen.
Beide Charaktere handeln gut nachvollziehbar und ich konnte mich gut in die Charaktere hinein denken.

Die Szenen sind gut ausgearbeitet und ich konnte mir sehr schnell ein gutes Bild von den jeweiligen Situationen machen. Sie sind nicht übertrieben dargestellt und sind in der Gesamtbetrachtung sehr stimmig.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut und die Umsetzung ist sehr gelungen.

Das Cover passt sehr gut zu den anderen beiden Bänden und ich mag das Cover sehr gern. Mir gefallen die Farben und auch das abgebildete Paar finde ich sehr ansprechend. Schön finde ich auch das von dem Paar nicht alles zu sehen ist und doch noch einiges für persönliche Vorstellungen offen lässt.

Mich konnte die Geschichte schnell erreichen und hat mich gut durch getragen. Der angenehm, lockere und flüssige Schreibstil war mir schon aus den Vorgängern bekannt und konnte mich auch hier wieder sehr überzeugen. Meine Gedanken sind meist bei der Geschichte geblieben und so konnte ich mich sehr gut auf die Geschehnisse einlassen. Die Abwechselnde Sicht, Tommi und Sig, ermöglichte es mir mich sehr gut in die Charaktere hinein zu denken.
Ich mag die Charaktere und die Szenen sind gut ausgearbeitet, beides konnte mich sehr überzeugen. Die Geschichte war sehr spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so dass ich das Buch recht schnell durch gelesen hatte. Zum Ende hin wurde „Liebe mich“ etwas dramatisch was es noch spannender gestaltet hat und irgendwie kam mir das Ende doch etwas zu schnell. Im ganzen finde ich den Roman und die Umsetzung sehr gelungen und kann mir gut vorstellen diese Reihe in ihrer Gesamtheit wieder zu lesen.



„Liebe mich“ ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Charaktere, die Szenen und die Umsetzung in ihrer Gesamtheit konnten mich schnell überzeugen. Auch wenn die Geschichte in sich abgeschlossen ist würde ich doch empfehlen die beiden vorherigen Bände „Erkenne mich“ und „Befreie mich“ vorher zu lesen da sich so ein noch besseres Gesamtbild ergibt. Ich finde „Liebe mich“ rundum gelungen und kann die Reihe als gesamtes sehr empfehlen.


5 von 5 Schnecken
Spannender dritter Band


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Rezension #197: Rock my Body

The Last Ones to Know (2)
Jamie Shaw

Am 20.03.2017 bei blanvalet erschienen
ISBN: 978-3-641-18919-8
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 9,99 [D] inkl. MwSt


[www.randomhouse.de]



Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen ...
[www.randomhouse.de]



Erster Satz:
Küss mich!“, befehle ich dem glücklichsten Typen des Abends.


„Rock my Body“ lässt sich flüssig lesen und ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Dee geschrieben.

Die Charaktere sind abwechslungsreich und die meisten Charaktere sind schon aus „Rock my Heart“ bekannt. Hier erfahren wir mehr über Dee und Joel. Dee, die ich in „Rock my Heart“ sehr mochte fand ich hier stellenweise echt nervig auch wenn sie meist ganz sympathisch war. Ich fand Dee sehr anstrengend gerade wenn es darum ging sich ihrer Gefühle Joel gegenüber einzugestehen diese Passagen waren auch die wo sie mir gewaltig auf den Keks ging. Dennoch ist sie sehr gelungen und überzeugend und wenn man Dee's Vergangenheit betrachtet wirklich stimmig.
Auch Joel konnte mich überzeugen, ihm mochte ich sehr gern und ihn empfand ich auch nicht also so nervig wie Dee wobei er auch etwas Begriffsstutzig ist was Dee angeht. Aber auch in Anbetracht seiner Vergangenheit ist er sehr stimmig und gelungen.

Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mir die Szenen auch sehr gut vorstellen. Sie sind sehr stimmig und konnten mich überzeugen.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut. Vor allem die Umsetzung ist sehr gelungen was aber sehr wahrscheinlich stark an dem Schreibstil liegt der sehr angenehm is.

Das Cover passt einfach super in zu der Reihe. Ich mag die Farben und die Anordnung nur hätte ich mir etwas mehr „Iro“ gewünscht. So passt der Abgebildete Typ nicht ganz zu dem Bild was ich von Joel habe, was ich doch schade finde.

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen waren sehr unterschiedlich. Das Buch lies sich sehr gut lesen und hat mich gut durch getragen allerdings gab es Stellen da ist mir Dee einfach nur auf den Zeiger gegangen das ich ihr am liebsten eine klatsch würde um sie auf ihre Gefühle zu stoßen. Meist konnte ich mich gut in die Geschehnisse einfinden und das Ende war sehr Tränenreich. Auch die Szenen in den Joel von seiner Kindheit erzählte berührten mich sehr.
Im großen und ganzen sind meine Gedanken meist bei der Geschichte geblieben und sind nur selten abgeschweift. Die Gefühle kamen bei mir an und „Rock my Body“ als Gesamtpaket konnte mich durchaus bei Laune halten und mich auch überzeugen. Ich bin sehr gespannt wie es mit dem nächsten Band weiter geht.



„Rock my Body“ ist flüssig und locker zu lesen. Die Charaktere sind überzeugend auch wenn Dee manchmal genervt hat. Die Szenen sind gut beschrieben und die Geschichte wurde sehr gut umgesetzt. Das Cover rundet das Gesamtpaket sehr gut ab und passt sehr gut zu dem Vorgänger. Ich kann „Rock my Body“ sehr empfehlen würde aber auch raten vorher „Rock my Heart“ zu lesen. Mir macht „Rock my Body“ Lust auf mehr.


4 von 5 Schnecken
Macht Lust auf mehr


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Rezension #196: Schneeweiße Rose: Ein Wintermärchen

Jennifer Alice Jager

ASIN: B01MUGKRJL
Genre: Märchen & Sagen
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 2,99 [D] inkl. MwSt


[www.amazon.de]



Frei nach dem bekannten Grimm'schen Märchen "Schneeweißchen & Rosenrot".

Seit dem Tod ihrer Mutter sind die Schwestern Snow und Rose auf sich allein gestellt. Gemeinsam führen sie ein bescheidenes Gasthaus an der Grenze zum verwunschenen Wald. Viele Gefahren drohen dort, doch die Schwestern konnten immer auf sich aufpassen. Bis sie eines Tages einem geheimnisvollen Fremden Obdach gewähren. Denn kaum, dass sich Snow und der junge Mann näher kommen, geraten die Schwestern mitten in den Kampf des Zwergenkönigs gegen die böse Fee des Waldes – ein Kampf um Liebe, für die Freiheit und um das Schicksal eines ganzen Königreichs.
[www.amazon.de]



Erster Satz:
Ohne ihre Schwester wäre Snow verloren gewesen.“


„Schneeweiße Rose: Ein Wintermärchen“ liest sich locker und flüssig.

Die Charaktere sind gelungen und sympathisch gestaltet. Sie passen gut in die heutige Zeit und sind abwechslungsreich. Ich mag das Schwesternpaar Rose und Snow sehr gerne, sie sind beide sehr interessant wobei ich Snow noch etwas mehr ins Herz geschlossen habe, wahrscheinlich weil sie die herzlichere von beiden ist.

Die Szenen sind gut ausgearbeitet und ich konnte mir ein gutes Bild der jeweiligen Situation machen. Sehr ausgewogen und keinesfalls überzogen.

Die Geschichte und die Grundidee richten sich nach dem Märchen von den Gebrüdern Grimm. Nun muss ich gestehen das ich das Original Märchen lange nicht mehr gelesen habe und somit auch nicht mehr allzu gut im Kopf habe aber diese Umsetzung von Jennifer Alice Jager finde ich sehr gelungen.

Das Cover ist einfach ein Hingucker. Ich mag die zarte Gestaltung und die Farben. Auch die Anordnung der Textelemente ist sehr gelungen. Ein zauberhaftes Cover an dem ich kaum vorbei konnte. Hier musste ich einfach zugreifen.

Meine Gedanken blieben meist bei den Geschehnissen der Geschichte. Ich konnte sie flüssig lesen und es sind kaum Pausen entstanden so das es fast in einem Rutsch durch gelesen war. Mir hat das Lesen viel Spass gemacht und ich war von den Geschehnissen gefesselt. Die Emotionen kamen auch sehr gut bei mir an. Eine sehr gelungene Umsetzung der Idee.



„Schneeweiße Rose: Ein Wintermärchen“ liest sich sehr flüssig und ich konnte es fast in einem Rutsch durch lesen. Es ist fesselnd und magisch. Mir gefielen die Charaktere und die Geschichte an sich sehr gut. Auch wenn sich die Geschichte an ein Märchen von den Gebrüdern Grimm angelehnt ist diese Version sehr gelungen und konnte mich überzeugen. Ich kann „Schneeweiße Rose: Ein Wintermärchen“ sehr empfehlen auch und vielleicht auch gerade wenn das Märchen nicht mehr so präsent ist.


5 von 5 Schnecken
Sehr gelungene Umsetzung

Top oder Flop # 02


Die Leseschnecken fragen:
Top oder Flop?

Dieses Mal habe ich drei Cover mitgebracht auf die wir gemeinsam ein Auge werfen können


[Quelle: www.luebbe.de]


Ich persönlich mag die zarten Farben und die harmonische Anordnung der einzelnen Elemente wie das Paar, den Titel und den Namen der Autorin. Auch schön finde ich dass das Paar sich so gut einfügt und doch noch Raum für die eigene Phantasie lässt.
Ob das Cover zum Inhalt passt weiß ich nicht aber mich spricht es sehr an daher ist es für mich
TOP.

***

[Quelle: www.luebbe.de]


Ich persönlich mag die Farben und auch die Schmetterling. Auf dem ersten Blick sieht es für mich gar nicht nach einem Psychothriller aus und mir gefällt die Anordnung sehr gut. Wenn ich auf Psychthriller stehen würde wäre dieses Buch definit einen zweiten Blick wert das Cover finde ich TOP.
***

[Quelle: www.luebbe.de]


Ich persönlich zähle diese Farben nicht zu meinen absoluten Lieblingen aber ich finde es sehr harmonisch mit dem Ornamenten und dem Gold. Auch die Anordnung im Allgemeinen finde ich sehr passend und der Auschnitt von dem Gesicht ist definitiv ein Hingucker und macht mich neugierig was dahinter steht. Ich finde das Cover TOP.

***

Was passiert hier?
Ganz einfach, wir zeigen Euch ein Buchcover und würden von Euch gerne ein paar Worte dazu lesen.
Ist es Top oder ein Flop?
Schreibt Eure Meinung dazu gerne auf Euren Blog 
und verlinkt ihn in der laufenden Woche unten mit dem Frosch.
Nach Ablauf der Woche würden wir uns auch weiterhin über einen Link
freuen, den dann allerdings bei den Kommentaren eintragen.
Und nun würden wir uns sehr über ganz viele Links freuen :)