Rezension # 248: New York Diaries – Zoe

Carrie Price

Am 03.07.2017 bei KNAUR erschienen
ISBN: 978-3-426-51942-4
Genre: Liebesroman
Sprache: Deutsch
Gelesen als Klappenbroschur, 336 S. 
Empf. VK-Preis: € 9,99 [D] inkl. MwSt


[Quelle: www.droemer-knaur.de]



Die Erfolgsserie geht weiter - der neue Roman von Carrie Price aus der Reihe "New York Diaries": eine junge Frau zwischen ihrem großen Traum und ihrer großen Liebe.
Zoe Hunter kommt mit zu viel Gepäck, einer pinken Couch und dem großen Traum, Schauspielerin zu werden, aus Idaho nach New York. Doch die Wohnung, die sie beziehen wollte, wurde anderweitig vermietet, und der Übergangsjob in einem Café ist auch weg. Ihre erste Nacht verbringt sie auf ihrer Couch in einer Seitenstraße und lernt dort den schrägen Matt Booker kennen, der ihr eine Wohnung im Knights Building verschafft. Aber in New York hat niemand auf die talentierte Miss Idaho gewartet. Trost findet sie bei Matt, der Zoe mehr und mehr verzaubert. Doch dann fordert ihr neuer Agent von Zoe eine Entscheidung: Karriere oder Liebe?
Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die "New York Diaries"! 
[Quelle: www.droemer-knaur.de]



Carrie Price ist das Pseudonym der deutschen Schriftstellerin Adriana Popescu. Popescu begeistert bereits mit ihren Romanen zahlreiche Leser, die sie nun als Carrie Price nach New York – in amüsante und turbulente Liebesgeschichten – entführt. 
[Quelle: www.droemer-knaur.de]



Erste Worte:
Mit einem lautem Rums! Knallt meine geliebte und mir heilige pinke Couch auf den Gehweg in Brooklyn und setzt damit ein Ausrufezeichen hinter meine Ankunft in New York.


„New York Diaries – Zoe“ ist angenehm locker und flüssig geschrieben. Mir gefällt der Schreibstil sehr gut und er konnte mich auch schnell überzeugen. Ich kenne bereits andere Romane von Carrie Price, ihre Romane aus der „Make it Count“ - Reihe und auch „New York Diaries – Sarah“ allerdings finde ich „New York Diaries – Zoe“ am stärksten von ihr.

Die Protagonistin Zoe konnte mich schnell überzeugen. Sie ist sehr sympathisch und authentisch, liebenswert und realistisch außerdem bleibt sich sich treu, nach einigen kleinen Ausreißern. Sie ist gut durchdacht und wirklich ein Sympathieträger. Ich habe mit ihr gewartet und sie brachte mich zum weinen.
Matt Booker, wer ihn nicht sympathisch findet der ist doch ein komischer Mensch. Mich hat er auch gleich überzeugt. Schon bei seinem ersten Auftreten fand ich ihn klasse. Auch er ist super sympathisch und liebenswert. Ein toller Typ und dazu noch romantisch.

Die Szenen sind sehr gut durchdacht und gelungen wieder gegeben. Mir gefallen die Szenen sehr gut und ich konnte mich gut und schnell hinein denken. Dazu hatte ich das Gefühl mit Zoe auf ihrer pinken Couch zu sitzen.

Das Cover ist passend zu den anderen dreien aus der „New York Diaries“- Reihe gestaltet und konnte mich auch hier wieder ansprechen. Zusammen mit dem Klappentext konnte ich gar nicht an diesem Buch vorbei.

Ich war schon nach den ersten Sätzen in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Es war spannend und konnte mich fesseln. Ich durfte mit lachen, mich mitfreuen, mitleiden und auch weinen. Mir hat das Lesen viel Spass gemacht auch wenn die Augen nicht trocken blieben. Die Emotionen haben mich ganz einfach überrumpelt. Für mich ist „New York Diaries – Zoe“ ein sehr gelungener und in sich stimmiger Roman der die Knight-Mädels noch sympathischer macht aber auch ein starker Band der Reihe. Für mich sogar der stärkste Band von Carrie Price. Schade das es so schnell vorbei war.



Zieht mit ein in das Knight-Building und lernt Zoe kennen. Mich konnte der Schreibstil schnell überzeugen und auch die Protagonisten und Szenen sind sehr stark. Für mich ein sehr starker Band der „New York Diaries“ - Reihe und der stärkste Roman von Carrie Price. Ich kann „New York Diaries – Zoe“ absolut empfehlen und finde es sehr schade das ich den Roman so schnell beendet habe.


5 von 5 Schnecken
sehr gelungen und fesselnd

Keine Kommentare