Rezension # 256: "Love beats faster" von Josie Charles

Spin-off der Love hits harder-Reihe
Josie Charles

Am 09.07.2017 Independently published 
ISBN: 978-1521796108 
Genre: Liebesroman
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 0,99 [D] inkl. MwSt


[Quelle: www.amazon.de]



Das Buch ist in sich abgeschlossen und hat nur indirekt mit der Love hits harder-Reihe zu tun, ist also ohne Vorkenntnisse lesbar.

Die junge Luciana Cosentino geht mit ihrer Familie nach Chicago, um ein altes Geschäft wieder aufleben zu lassen – knallharte MMA-Kämpfe im Nachtclub Ivory. Was sie nicht weiß: Auch Fighter Alex ist auf dem Weg in die US-Metropole, denn er hat mit den Cosentinos eine Rechnung offen. Einst zerstörten sie seine Familie, jetzt will er Rache. Luciana verfolgt derweil eigene Ziele und wenn sie eines dabei nicht gebrauchen kann, dann einen Mann wie Alex – wütend, entschlossen und unglaublich sexy. Und auf einmal finden sich die beiden im schwersten aller Kämpfe wieder … gegen ihre eigenen Gefühle. 
[Quelle: www.amazon.de]



Josie Charles stammt aus einer mittelgroßen deutschen Stadt. Früh entdeckte sie ihre Leidenschaft fürs Schreiben. Sie würde sich selbst als Romantikerin bezeichnen und hat eine Schwäche für schwierige Typen und mutige Frauen - trotzdem hat es eine ganze Weile gedauert, bis sie den Mut fand, ihren ersten romantischen Roman zu veröffentlichen. Mit fast dreißig hat sie beschlossen, dass die Zeit reif ist. Für Leser und alle anderen ist sie auf Facebook jederzeit zu erreichen und freut sich über Rückmeldungen aller Art.

Josie Charles ist ein Pseudonym. 
[Quelle: www.amazon.de]



Erste Worte:
Ich betrachte mich selbst in dem mannshohen Spiegel, der die Rückwand des Fahrstuhls einnimmt.


„Love beats faster“ ist angenehm flüssig und auch spannend geschrieben, den Fesselfaktor finde ich allerdings nicht ganz optimal. Auch ohne Vorkenntnisse von „Love hits harder“ gut verständlich.

Die Protagonisten Alessia und Alex finde ich sympathisch und sehr stimmig.
Alessia wirkt anfangs etwas kühl auf mich aber in Gegenwart von Alex taut sich auf und macht durch ihn eine angenehme Veränderung durch.
Alex ist mir auf Anhieb sehr sympathisch bei im passt es einfach irgendwie. Auch wenn er mit zwischen drin etwas zu verbissen vorkommt ist weiß er doch was er will und er hat auch ein Gewissen dabei.
Auch die anderen Cosentinos sind sehr gelungen und stimmig auch wenn sie nicht zu meinen Lieblingen gehören so gehören sie doch einfach dazu.

Die Szenen sind ansprechend und gut vorstellbar. Ich finde das Tempo sehr angenehm. Auch wenn es mir am Ende fast etwas schnell ging und ich mich beim planen etwas ausgeschlossen fühlte.

Das Cover ist absolut passend und gelungen. Ein toller Hingucker der absolut zu Alessia und Alex passt. Toller Body.

Ich habe mich schnell in die Geschichte einfinden können und das auch ohne das ich die Hauptgeschichte „Love hits harder“ kenne. Man braucht sie nicht zwingend zu kennen aber es würde das Gesamtbild toll abrunden.
„Love beats faster“ ist zwar sehr fesselnd aber so der letzte Fesselkick hat mir ganz einfach gefehlt. Dennoch ist es eine stimmige Story die sehr gelungen umgesetzt wurde.



„Love beats faster“ ist ein stimmiges Spin-off das aber auch ohne Kenntnis der Hauptstory „Love hits harder“ sehr gut verständlich ist. Mir gefiel der Schreibstil und die Story konnte mich gut fesseln. Die Protagonisten sind stimmig und meist sympathisch. In die einzelnen Szenen konnte ich mich gut hinein denken. Ich kann „Love beats faster“ sehr empfehlen.


4 von 5 Schnecken
sehr gelungen

Kommentare