Rezension. "Das Schicksal der Zukunft" von Helen B.Kraft

Das Schicksal der Zukunft
Hellen B.Kraft

Am 18.11.2017 beim Amazon Verlag erschienen
ASIN:  B078GQF8WG
Genre:Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als ebook
Empf. VK-Preis: € 3,99 [D] inkl. MwSt

[Quelle: amazon.de]






Wenn du die Zukunft kennst, kann es kein Schicksal geben.
Niemals wurde diese Weisheit von Mirella in Frage gestellt, da sie von klein auf hellsehen kann - nur ihre eigene Zukunft sieht sie nicht.
Doch Mirellas langweiliges Leben ändert sich schlagartig, als sie unerwartet auf den mysteriösen Alexander trifft, dessen Zukunft für sie ebenfalls im Dunkeln liegt. Er will einen Mordanschlag auf seinen Vater verhindern und bittet Mirella um Hilfe. Obwohl sie nicht weiß, was sie erwartet, ist ihre Neugier stärker als die Vernunft und sie lässt sich auf das Abenteuer ein.
Dafür muss sie Alexander allerdings ins Herz der Unterwelt folgen, die ihre eigenen Gesetze hat. Und schon der Weg dorthin entpuppt sich als verrückte Reise, an deren Ende sich zeigen wird, ob Schicksal oder Zukunft gewinnen werden.



1979 geboren und aufgewachsen in der Brüder-Grimm-Stadt Hanau, war Helen schon von Kindesbeinen an von der Macht des Wortes fasziniert. Bereits in frühen Jahren begann sie, eigene Geschichten und Figuren zu entwickeln, bis sie im Laufe der Zeit im Genre der romantischen Fantasy ein Zuhause fand.
Unterstützt durch ihren Mann, der ihr stets den Rücken frei hält, lebt Helen noch immer in Hanau, wo sie stets auf der Suche nach neuen Ideen ist.
Ihr Debüt feierte die Autorin 2012 mit ihrem Roman Höllenjob für einen Dämon.
Im Dezember 2014 startete die Reihe "Victorian Secrets" mit dem ersten Band "Verbotene Träume" beim Verlag Romance Edition, die im Dezember 2015 mit einem dritten Band abgeschlossen ist.
Des Weiteren ist im Oktober 2015 beim Machandel Verlag die neue, fünfteilige Reihe "Erbe der Sieben Wüsten" gestartet, von der bislang die ersten beiden Bände erschienen sind.


Mir hat der lockere und leichte Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Man war von Anfang an in der Geschichte drin und ich konnte das Buch nur sehr schlecht aus der Hand legen, da mich die Geschichte sehr gefangen genommen hat.
Fantasy ist eigentlich nicht mein bevorzugtes Genre, aber ich war hier sehr positiv überrascht. Hier ist alles sehr stimmig geschrieben.
Die Charakter sind sehr gut beschrieben, so dass ich ein richtiges Bild vor mir habe. Auch die Welt wurde toll beschrieben, so dass ich eine richtige Vorstellung entwickeln konnte.
Das Cover ist mir gleich ins Auge gestochen und hat die Neugier geweckt.


Alles in allem für mich ein rundes Buch, welches mir sehr gut gefallen hat.
Es hat mir tolle Lesestunden beschert.
Von mir gibt es die volle Schneckenzahl und eine Leseempfehlung.


5 von 5 Schnecken


Keine Kommentare